Startseite         Buchshop

Margraf Bookshop

Unsere Bücher werden innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ausgeliefert.

Highlights

Musik

Eine Geschichte der Hoboe von 1640 bis 1760 – in der Übersetzung von Carin van Heerden

Bruce Haynes, Die gleichsam redende Hoboe

Mit dieser Beschreibung der historischen Oboe des deutschen Gelehrten und Musiktheoretikers, Johann Mattheson (1681-1764), werden die Leser des monumentalen Werks von Bruce Haynes unmittelbar in medias res der faszinierenden Entwicklungsgeschichte der Hoboe geführt. Mit keinem größeren Kompliment hätte man ein Instrument im 18. Jahrhundert beschreiben können: die Hoboe war «gleichsam redend».

Das große Vorbild aller Instrumente war die Singstimme. Sie besaß die Fähigkeit, anhand eines Textes, die Leidenschaften der Zuhörer zu erwecken und zu bewegen.  Diese besondere Eigenschaft wurde auch der Hoboe zugeschrieben. Mit verführerischer Eloquenz und rhetorischer Überzeugungskraft ist sie, wie die Singstimme, in der Lage einen musikalischen Text ebenso berührend vorzutragen.

In jahrelanger Forschung widmete sich Bruce Haynes der Geschichte, Spieltechnik, Rolle, Bautechnik und Ikonografie des Instruments, dem künstlerischen und sozialen Berufsbild der Spieler und ihrer Musik. Dieses Werk richtet sich nicht nur an Oboisten sondern an alle Interessierten der Historischen Aufführungspraxis.

Zum ersten Mal erscheint diese «Oboenbibel» in einer deutschen Übersetzung der Oboistin Carin van Heerden.

Eine Leseprobe als PDF ist erhältlich (s.u.)

42.00 EUR

Botanik

Endemische Alpenpflanzen

Das mächtigste und größte Gebirge Europas sind die Alpen. Sie erstrecken sich von den Ligurischen Alpen im Südwesten bis zum Wiener Schneeberg im Osten über eine Länge von mehr als 1.000 km und eine mittlere Breite von etwa 200 km. Über Jahrmillionen haben sich großartige und unterschiedliche Gebirgslandschaften gebildet.

In ihnen finden wir mit etwa 5.000 Pflanzenarten eine vielfältige, aber auch eigenständige Pflanzenwelt vor. Viele Pflanzen arten kommen ausschließlich in den Alpen vor, die Alpenendemiten. Im vorliegenden Buch stellen die Autoren mehr als 500 dieser Endemiten vor. Auf etwa 750 Fotos wird jede dieser Arten mit einem Foto, bei einigen Arten zur besseren Unterscheidung mit einem zusätzlichen Detailfoto abgebildet.

Im allgemeinen Teil werden die erdgeschichtliche Entstehung und die Florengeschichte der Alpen, die Entstehung der Endemiten, ihre pflanzensystematische Verteilung, ihre Lebensräume und ihre Hauptverbreitungszentren beschrieben und mit 70 typischen Landschaftsfotos vorgestellt. Im speziellen Teil werden die einzelnen Arten ausführlich beschrieben und mit Fotos dargestellt.


Eine Leseprobe des Buches ist hier erhältlich ›››

65.00 EUR

Musik

Komponisten und Interpreten Band I: 1815 – 1950 - 2. Auflage

2. erweiterte Ausgabe 2016!

Bei diesem Buch handelt es sich um ein Lexikon anderer Art: Es informiert – je nach Quellenlage oft sehr ausführlich und mit Zitaten von Zeitgenossen oder Nachfahren versehen – über Luxemburger Komponisten und Interpreten. Der Zeitraum 1815-1950 für den 1. Band bot sich aus folgenden Gründen an: 1815 entstand der Luxemburger Staat durch den Wiener Kongress (1814-1815). 1950 steht für einen Einschnitt bzw. Neubeginn in den ersten Nachkriegsjahren nach dem Zweiten Weltkrieg und kennzeichnet die Jahrhunderthälfte. In Bezug auf die Geburtsjahrgänge der Musiker, die eine Periode von 1773 bis 1914 umfassen, könnte man vom Langen 19. Jahrhundert (1789-1914) sprechen. Die Musiker, die nach 1914 geboren wurden, werden in dem 2. Band des Musikerlexikons vorgestellt werden.


Eine Leseprobe des Buches ist hier erhältlich ›››

85.60 EUR

Botanik

Die neue, große und umfassende Flora der Kanarischen Inseln

Im vorliegenden Werk werden auf 1.300 Seiten über 2.000 Farn- und Blütenpflanzen der Kanarischen Inseln in Wort und Bild dargestellt. Fast alle der etwa 650 endemischen Sippen werden mit einem oder mehreren Fotos abgebildet. Hinzu kommen zahlreiche, meist mediterrane, eingebürgerte und invasive Arten.

Über 2.400 Farbfotos, darunter zahlreiche Detailaufnahmen, 

ermöglichen eine sichere Bestimmung der auf den Kanaren vorkommenden Arten. Im Text finden sich außerdem Angaben zu 200 weiteren Arten, wie man sie unterscheidet und auf welchen Inseln sie vorkommen.

Im einleitenden Teil werden die einzelnen Vegetationsstufen beschrieben, des Weiteren die Inseln und ihre Entstehung und die Entwicklung der Flora.

Dieses Buch ist eine unverzichtbare Ergänzung zu den bisher vorliegenden Bestimmungsbüchern. Unentbehrlich ist es für alle Pflanzenliebhaber der Kanaren: für Botaniker, Studenten, Lehrer als auch für Touristen.


Eine Leseprobe des Buches ist hier erhältlich ›››

99.00 EUR

Neuerscheinungen

Botanik

Flore d’Afrique centrale – Spermatophyta, nouvelle série.

NL: De Papaveraceae worden in Centraal Afrika vertegenwoordigd door twee inlandse soorten. Nog eens drie anderen zijn er geïntroduceerd en verwilderd. Allen komen ze voor in submontane en montane vegetaties.

4 fotoplaten en 3 gedetailleerde tekeningen.

ENG: In Central Africa, the Papaveraceae are represented by two native species. Another three have been introduced and naturalized. They all occur in submontane and montane vegetation.

4 photo plates, 3 detailed drawings.

FR: Les Papaveraceae sont représentées en Afrique centrale par deux espèces indigènes. Trois autres ont été introduits et y sont naturalisées. Elles se produisent tous dans la végétation sous-montagnarde et montagnarde

4 planches photo, 3 dessins détaillés.

20.00 EUR

Flore d’Afrique centrale – Spermatophyta, nouvelle série.

NL: De Rubiaceae is de op drie na grootste plantenfamilie ter wereld. In centraal Afrika wordt zij vertegenwoordigd door circa 750 soorten in 120 geslachten. Dit deel geeft een uitgebreide inleiding op deze familie, haar klassificatie, haar morfologie en verschillende identificatiesleutels tot de geslachten.

18 kleurenplaten en 9 gedetailleerde tekeningen.

ENG: The Rubiaceae is the fourth largest plant family in the world. In central Africa, it is represented by about 750 species in 120 genera. This volume provides a comprehensive introduction to this family, its classification, its morphology and various identification keys to the genera.

18 colour plates, 9 detailed drawings.

FR: Les Rubiaceae sont la quatrième plus grande famille de plantes au monde. En Afrique centrale, il est représenté par environ 750 espèces dans 120 genres. Ce volume fournit une introduction complète à cette famille, sa classification, sa morphologie et les différentes clés d’identification des genres.

18 planches couleur, 9 dessins détaillés.

26.00 EUR

Farming & Rural Systems Economics

A Case Study from the Farmers’ Preferences and Supply Chain Performance

As fertile land and water, the use of improved varieties is necessary for agricultural development. With that, access to innovative varieties determines the upper limit of yield potential. This implies that despite a very minor cost of production on seeds compared to investment on other inputs such as fertilizer, land, and labor; the return on investment will outperform that of any other input when a variety potential is fully exploited. Most importantly, improving farmers’ access to proven and certified varieties in dryland or vulnerable locations is a major cost-effective strategy to improve farm productivity and food security. Public seed organizations dominate the entire seed value chain in Ethiopia from breeding to seed distribution. Existing variety development practices are performed mainly to meet yield superiority and hence genetically uniform varieties were released for wider dissemination irrespective of farmers’ varying demands for breeding outputs. Developing vibrant seed sector is highly crucial than ever before to provide innovative varieties characterized by climate-smart, nutritionally enriched, higher- yielding. In order to ensure compatibility with the diverse agricultural systems, bottom-up planning to involve farmers so as to set breeding priorities is highly vital. Then, breeding programs would produce resilient and productive cultivars well-adapted to the multiplicity of agro-systems. A robust seed supply system helps to achieve several of the UN Sustainable Development Goals (SDGs) in Ethiopia in reducing the share of people living under poverty, efforts to adapt adverse effects of climate change, and protect biodiversity.


Eine PDF-Version dieses Titels können Sie zum Preis von 15,00 € (incl. MwSt.) über unser Kontaktformular bestellen. 
Bitte nennen Sie uns dazu den Autor und die Band Nummer.

28.00 EUR

Botanik

The Flore du Gabon series provides access to the information on the great botanical wealth of this central African country, reputedly harbouring the richest lowland rain forest in Africa. With 12.5% of all plant species being endemic to the country and some 85% of its surface being covered with a highly diverse lowland rain forest, Gabon is a botanical paradise and hotspot. Over 10% of its surface is under protection, which renders this country a Mecca for conservationists, ecotourism and scientists. For an effective conservation management, but also to support a wise and sustainable use of this unique diversity, it is essential to be able to simply identify the plants that play such an important role, be it as food for gorillas, birds, etc., as medicine, nutrition or timber, or just as one of these essential elements of the ecological network. The Flore du Gabon provides this essential tool for reliable identification, its editorial team making sure the identification keys are simple and straightforward, descriptions having diagnostic features stand out in bold, and clarifying illustrations. As such, it hopes to assist researchers, foresters, conservationists, amateur botanists and policy makers alike and to contribute to the survival of Gabon’s unique biodiversity.

 

The Flore du Gabon series was started in 1961 by the Muséum national d’Histoire naturelle (MNHN) in Paris and until 2004 no less than 37 volumes were published dealing with about 80 families and over 2200 species. In 2006, the Wageningen branch of the National Herbarium of the Netherlands (NHN), now part of Naturalis Biodiversity Center, who had built up their knowledge on the Gabonese flora for over 35 years, continued its production. In 2014, the series was continued jointly by Meise Botanic Garden and Naturalis. End of 2018, almost 3300 species have been dealt with, while around 1250 await their treatment.

 

For this final challenge, additional funding was obtained from the Alberta Mennega Foundation. This should render it feasible to produce two or three volumes each year and finish the Flore du Gabon series by 2023.

64.20 EUR